Designer

Kollektion Frühjahr/Sommer 2013

Superleichte Materialien und fließende Silhouetten beim Berliner Designer. Anlässlich der Fashion Pressdates Munich habe ich das Team bei MICHALSKY im Showroom der Agentur häberlein & mauerer in München besucht.

Die kommende Saison steht unter dem Motto „Personal Sunshine“ und stellt eine Ode an Authentizität und wahre Freundschaft dar. Kurzum: Die Kollektion strahlt für den Modeschöpfer ein ungewöhnlich sensitives Flair aus.

Schauen wir uns einige der Highlights an:

Zunächst fällt auf, dass die Kollektion für Damen in zwei Bereiche übergeht: Sanftes Crème, Rosé, Mint und softe Blüten stehen deutlich im Kontrast zu gespiegelten Prints wie aus dem Kaleidoskop und leuchtender Koralle sowie Camelbraun und Navy.

Bei Blusen und Mänteln funkeln üppige Blumen, deren Kristalle von Hand auf die Kleidungsstücke gestickt sind. Echte Hingucker, die man sich sofort in Fashion Editorials oder auf exklusiven Events vorstellen kann. Der florale Print, der wie ein Aquarell wirkt, unterstreicht diesen femininen Look.

Beeindruckt haben mich dieses Mal die Lederwaren bei MICHALSKY – hübsch geknotete Armbänder und Gürtel, teils erneut mit Metallic, komplettieren die Kollektion auf gelungene Weise. Als extravagantes Accessoire für Frühjahr und Sommer 2013 gibt es fingerlose Handschuhe!

Für Herren ist der Look an die Damenkollektion angelehnt, doch etwas geerdeter im Design. Modemutige finden aber auch hier die opulenten Schmuckmotive bei Anzug und Hose wieder. Mir gefiel die Struktur des Stricks und das Two Tone der Bermudas besonders.

Sneakerfans dürfen sich auf ein erweitertes Sortiment der sportiven MCM-Modelle freuen. Mein Favorit? Das wunderbar fließende, federleichte Maxikleid mit Lederbustier. MICHALKSY hat nach kräftig-klarem Style und Schnitt für kommende Saison seine sanfte Seite entdeckt. Sie steht im gut.

Direkt zu Michael Michalsky

Tags: , , , ,

1 Kommentar

  1. Schöne Bilder. Die Kollektion gefällt mir. Davon hole ich mir die Wedges und das bunter Kleid… freu!!!
    Danke für den Bericht

Bitte einen Kommentar hinterlassen