Designer

CEO Robert Duffy angeklagt

Ein neuer Skandal erschüttert die Modewelt. Diesmal trifft es das Label Marc Jacobs. Der CEO der amerikanischen Modemarke Robert Duffy wurde wegen sexueller Belästigung angeklagt.

Duffy soll eine Mitarbeiterin zum Poledancing gezwungen haben. Außerdem soll er Schwulenpornografie mitgebracht haben und seine Angestellten aufgefordert haben sich diese anzusehen. Zudem produzierte er angeblich ein Sex-Buch, indem auch nackte Marc Jacobs Mitarbeiter in sexuellen Posen abgebildet waren. Die Klage gegen Duffy hat ein ehemaliger Mitarbeiter Patrice Lataillade eingereicht.

Bisher bestreitet der Konzern LVMH alle Vorwürfe. Ob die Vorwürfe wahr sind, wird sich hoffentlich bald zeigen. Aber  das alles erinnert schon sehr an die  Anschuldigungen gegen Starfotograf Terry Richardson oder American Apparel Chef Dov Charney.

Bild via Gear Live – Fashion “Chic Dish”

Tags: Marc Jacobs,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen