Designer

Ein Buch, ein Tanz, ein Ständchen


Obwohl er Teil des schwer umworbenen Olymps der Modedesigner ist und somit auf jeden seiner Schritte achten sollte, gehört er zu den humorigsten Figuren des Business. Die Rede ist von Alber Elbaz, dem Chefdesigner von Lanvin.

Ein ganzes Jahrzehnt weilt der Talentierte schon bei Lanvin. Eine Zeit, in der Alber Elbaz wahre Wunderdinge für die Marke vollbracht hat. Zu diesem Jubiläum gibt es von Lanvin was zu lesen und ein wenig Showtalent von Alber Elbaz himself.

Als Elbaz 2001 zu Lanvin kam, gehörte Lanvin zwar immer noch zu den bekanntesten französischen Modehäusern, das altehrwürdige Image kränkelte jedoch schon ein wenig.

Alber Elbaz befreite mit viel Witz und Experimentierfreude das Modehaus von seiner Angestaubtheit und beförderte Lanvin wieder unter die ganz großen Luxusmarken.

Dabei tritt er gewissermaßen in die Fußstapfen von Karl Lagerfeld, der schon zu seiner Zeit in den 80ern das großmütterliche Modehaus Chanel® mit Erfolg neu belebte.

Dass er Lanvin zu soviel Innovation verhelfen konnte, ohne dabei den Kern der Marke zu beschädigen, ist meiner Meinung nach zu einem großen Teil Alber Elbaz’ lockerer Art zu verdanken. Die stellte der Designer eindrucksvoll bei dem witzigem Tanzvideo zur Kampagne 2011 oder dem Ständchen bei seiner Jubiläumsparty unter Beweis.

Ganz klar, dass das Event damit wohl zu den Highlights der Paris Fashion Week Herbst/Winter 2012 gehört.

Seitens Lanvin feierte man das Jubiläum mit einem Buch über den kreativen Herstellungsprozess der Winterkollektion 2011/2012. 320 euro ist das gute Stück teuer und kann über den Online-Shop von Lanvin oder über den Pariser Flagship-Store erstanden werden.

Kleine Info noch zum Schluss: Der Designer änderte seinen von Vornamen von Albert in Alber, weil es ihm nicht gefiel, wie man seinen Namen im Englischen aussprach. Einfach sympathisch, der Kerl.

Bild via fashionmag.us

Tags:

2 Kommentare

  1. Hurrah! In the end I got a weblog from where I know how to truly
    get helpful information regarding my study and
    knowledge.

  2. best dating sites

    Good day! I know this is kinda off topic but I’d figured I’d
    ask. Would you be interested in trading links or maybe guest writing
    a blog article or vice-versa? My blog addresses a lot of the same subjects as
    yours and I feel we could greatly benefit from each other.
    If you are interested feel free to send me an e-mail.
    I look forward to hearing from you! Fantastic blog by the
    way!

Bitte einen Kommentar hinterlassen