Designer

Der Franzose René Lacoste revolutionierte nicht nur den Tennissport durch sein unkonventionelles Auftreten, sondern auch die Welt der Mode. Waren in den 1930er Jahren noch langärmlige, gestärkte Hemden auf dem Tennisplatz anzutreffen, trug Lacoste während des Spiels luftige Poloshirts. Lacoste bekam aufgrund seiner Ausdauer und Willensstärke von der Presse den Spitznamen “le crocodile” verliehen. Ein Freund fühlte sich davon inspiriert und entwarf ein Krokodil, das vorne auf Lacostes Poloshirts gestickt wurde. Erstmals war in der Mode ein Logo sichtbar vorne angebracht.

Das Krokodil bekam das weltweit bekannte Markenzeichen des Bekleidungsunternehmens Lacoste. Heute ist das Unternehmen, das sich immer noch im Besitz der Familie Lacoste befindet, in 110 Ländern mit 870 eigenen Boutiquen vertreten. Neben seiner Markenkleidung vertreibt das Label auch zahlreiche Schuhmodelle, Lederwaren, Uhren und diverse andere Accessoires.

Die hochwertige Verarbeitung und die vielen Kombinationsmöglichkeiten machen die Polohemden seit Jahrzehnten zum Verkaufsschlager von Lacoste. Mittlerweile sind die Hemden für Frauen und Männer außer im klassischen Weiß auch in Dutzenden anderen Farben erhältlich, teils in limitierten Editionen. Lacoste steht für sportiv-lässige Eleganz, die nie aus der Mode kommt.

Tags: , Lacoste

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen