Know-how

Ein Klassiker der Winterzeit

Der Winter naht und mit ihm auch die Pulli-Zeit. Besonders bekannt und gleichermaßen beliebt bei Frost und Eiseskälte ist der Norweger-Pullover. Grund genug den skandinavischen Kuschelpulli einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Charakteristika: Sowohl als Pullover für Männer als auch Frauen erfreut sich der Norweger-Pulli größter Beliebtheit. Charakteristisches Merkmal sind die stilisierten, eingestrickten Eissterne. Dieses typische Muster tummelt sich mittlerweile nicht mehr nur auf Pullis, sondern auch auf Mützen, Schals, Handschuhen und sogar Gummistiefeln.

Geschichte: Erstmals tauchten die stilisierten Eissterne 1930 in der norwegischen Stadt Setesdal auf. In Mode brachte den Norweger der norwegische Skisportler Stein Eriksen anlässlich der Winterolympiade 1956.

Stil: Der Norweger-Pullover steht für Gemütlichkeit an kalten Wintertagen. Auch außerhalb der Skimode ist er ein beliebter Begleiter durch den Winter und war sogar schon öfters auf den Laufstegen zu sehen. So hielt D&G ihre Laufstegkollektion für Winter 2010 ganz im Norweger-Style. Auch aus den aktuellen Pullovern ist er nicht wegzudenken. Der Norweger-Pullover hat sich längst außerhalb der Fashion Welt als Modeklassiker im Winter etabliert.

Bild via fleshforfashion

Tags:

1 Kommentar

  1. Cornelia Wittmann

    Ich liebe diesen Look für den Winter!

    Ganz mein Stil! DANKE

Bitte einen Kommentar hinterlassen