Know-how

Eine modische Zeitreise

Das Schößchen ist zurück. An Röcken und Jacken hat es wieder seinen festen Platz eingenommen. Ursprung, Stil und Laufsteg nimmt das Modelexikon genauer unter die Lupe.

Stil: Unter einem Schößchen versteht man einen sehr kurzen, meist gezogener oder auch nur am Rücken angesetzten Schoß.

Ursprung: Das Schößchen war ursprünglich Teil der Frauenjacke des zur Krinoline getragenen Schoßleibchen um 1848 bis 1869. Später war es auch Bestandteil der verlängerten Taille des Kleides um 1882 bis 1888.

Laufsteg: Auch heute findet es sich wieder an Jacken und Röcken und wird oft mit dem englischen Begriff „peplum“ bezeichnet. Aktuell war es beispielsweise in der Haute Couture Kollektion von Karl Lagerfeld für Chanel zu sehen. Aber auch Jason Wu heftete das Schößchen in seiner Frühjahr-/Sommerkollektion 2012 an die Röcke.

Mit dem Schößchen bahnt sich ein echter Oldtimer seinen Weg zurück in die Modewelt und nimmt mit auf eine Modische Zeitreise.

Bilder via modepilot

Tags:

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen