Know-how

Vom Basketball- zum Kultschuh

Ursprünglich als Basketballschuh gedacht, entwickelten sich die „Chucks“ zu einem der bekanntesten Schuhe weltweit. Der Kultschuh der amerikanischen Marke Converse zeigt sich vielfältig mit Retrocharme. Grund genug die Chucks einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Converse All Star via Asos (57,02 €)

Geschichte: 1917 also als der Basketball noch in den Kinderschuhen steckte kamen die ersten Basketballschuhe der Marke All Star auf den Markt. Der Basketballspieler und Converse Mitarbeiter Chuck Taylor war ab 1921 Werbefigur der Schuhe. 1923 erhielten sie dann den Aufnäher an der Innenseite des Knöchels „Converse All Star Chuck Taylor“ aus der sich auch die Bezeichnung Chucks ableitet. Als sich der Sneaker in den 50 er Jahren in der Freizeitmode der Jugend ansiedelte, vollzog sich auch bei den Chucks der Wandel vom Sportschuh zum Alltagsschuh. Vor allem Stars der Zeit wie James Dean sorgten für die Popularisierung der Schuhe.

Marimekko All Star via Asos (88,24 €)

Stil: Sportlich und individuell sind die Chucks vor allem auch wegen ihrer Vielfältigkeit so beliebt. So sind sie in zahlreichen Farben und Mustern erhältlich. Seit 2005 kann man sich sogar seine individuellen Schuhe auf der Homepage von Converse selbst zusammenstellen. Auch zahlreiche Designer wie beispielsweise Missoni verpassten den Chucks bereits ihre Handschrift.

Die „ Converse All Star Chuck Taylor“ haben sich vom Sportschuh zum Kultschuh entwickelt und sind nicht mehr von den Straßen wegzudenken.

Tags:

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen