Know-how

The Rio Girls - Noch eine Modelband

Models werden Musiker, Musiker werden Models – Ein Wechselspiel der Berufe. Fast jedes Model greift irgendwann zum Mikro und will Musik machen. Aber warum ist gerade in der Berufssparte der Wechsel so groß?

Aktuellstes Beispiel ist wohl die Model Band „The Rio Girls“. Die Girl Band bestehend aus Ex Germanys Next Topmodel Kandidatin Mary Brixton alias Marie Nasemann, Jil Sander Model Jackie Hyde und Bonnie Strange feierte kürzlich mit ihrem  80er Jahre Pop Song „Neon Lights“ ihr Musikdebut. Models in der Musikindustrie – Was steckt wirklich dahinter?

„Wir haben schon lange darüber gesprochen, weil es momentan keine coole Girl-Gruppe gibt und wir Musik lieben“, erklärt Marie Nasemann in einem Bild Interview die Gründe für ihren Versuch im Musikbusiness Fuss zu fassen. Musik zu lieben und weil es keine coole Girl Band erscheinen aber als Gründe für die Gründung einer Band reichlich wenig. So könnte man vermuten, dass noch etwas anderes dahinter steckt. Also was zieht die Models in die Musikwelt?

Vermutung 1 – Der Vermarktungsdruck: Nur gut aus zu sehen reicht in der Modelbranche schon lang nicht mehr. Ganz nach Heidi Klum müssen sich Models vermarkten können. Vom Werbespot bis zum Covershoot – Models sollen Tanzen, Schauspielern und eben auch singen können. Dem zu Folge sollten sie richtige Allroundtalente sein und mit diesen Talenten ihr Image aufbauen.

Vermutung 2 – “Sex Sells”: Schon lange haben Plattenfirmen und Co. erkannt, dass gutes Aussehen beim CD Verkauf durchaus förderlich sein kann. Dass das ein Model oft besitzt bringt natürlich Bonuspunkte, da können ein paar schiefe Töne schon mal in den Hintergrund rücken.

Vermutung 3 - Modeln als Karrieresprungbrett: Modeln dient nur dem Geld verdienen um irgendwann seine Leidenschaft die Musik verwirklichen zu können.

Was nun genau bei der Band “The Rio Girls” dahinter steckt, darüber können wir nur spekulieren. Allerdings wirkt ihr Musikdebut auf mich eher wie Verzweiflungstat als wirkliche Leidenschaft für die Musik. Ganz nach dem Motto ich benutze meinen bekannten Namen, um meinen Bekanntheitsgrad zu steigern.

Dass es allerdings auch anders geht zeigen Beispiele wie  MiMi. Die Tochter von Marius Müller-Westernhagen überzeugt mit selbstgeschriebenen Songs in denen echtes Gefühl und Talent mitschwingt.

So zeigt sich das gutes Aussehen alleine doch nicht reicht um Talent zu ersetzen. Den Sprung vom Catwalk auf die Showbühne schaffen deshalb nur die Wenigsten.

Bilder via the rio girls

Tags:

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen