Know-how

Wie viel Haut ist erlaubt?

Cut-Outs, Bustiers und Bandeaus – Der Sommer 2012 setzt auf viel nackte Haut.

So propagierten die Designer für Frühjahr/Sommer Bauchfreiheit bzw. durch gekonnte Aussparungen, nackte Haut auch an anderen Körperstellen.

Beispielsweise setzten Labels wie Prada oder auch Proenza Schouler auf Bandeaus. Also, wie der Name schon sagt, ein Band, welches lediglich die Brüste bedeckt. Dolce & Gabbana zeigten Bustiers und bei Versace ist die Abendrobe nur durch einen glitzernden Seestern verbunden.

Mal abgesehen von der Figurenfrage eignen sich diese Outfits meiner Meinung trotz heißer Temperaturen nur für den Strand und die Beachbar. Im Büro oder auf der Cocktail-Party wäre man damit wohl völlig fehl am Platz.

Deshalb drängt sich mir dabei die Frage auf: „Wie viel nackte Haut ist abseits von Strand und Beachbar okay?“ bzw. „Wie alltagstauglich ist dieser Trend?“

Was meint ihr – Ein Trend zum „Nachmachen“ oder „sein lassen“?

Bilder via style.com

Tags:

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen