Know-how

Schönheitsoperationen - das sind die Trends 2014

Wenn es um Schönheitsoperationen geht, so gibt es immer wieder neue Methoden und Trends. Häufig werden sie bekannt, wenn sich berühmte Stars in der Öffentlichkeit plötzlich optisch verändert zeigen, egal ob der Eingriff offen zugegeben oder noch dementiert wird. Während die Prominenten häufig mit Botox oder Silikon nachhelfen, geht der Trend in der deutschen Schönheitschirurgie wieder deutlich zu mehr Natürlichkeit und schonenderen Verfahren. Der bekannte Schönheitschirurg in München Dr. Garcia erklärt, welche Trends hier im Bereich der Schönheitsoperationen für das Jahr 2014 zu erwarten sind.

2014 ist wieder mehr Natürlichkeit gefragt

Brustvergrößerungen und Fettabsaugungen sind bisher weltweit am häufigsten vorgenommen worden. Dieser Trend wird sicher auch im Jahr 2014 weiter anhalten. Übermäßiges Silikon in den Brüsten möchten jedoch nicht mehr allzu viele Frauen haben. Natürliche Proportionen sind wieder mehr gefragt, so dass sich selbst Prominente ihren chirurgischen Zuwachs wieder herausnehmen lassen.

Auch Gefahren vor Nebenwirkungen des künstlichen Materials sind ein Grund dafür. Statt Silikon wird daher nun häufiger die Möglichkeit der Bruststraffung angewandt. Auch die Implantation des eigenen Körperfetts in die Brust, ist eine neue Alternative zum bisherigen Silikonkissen. Der Vorteil: Durch den Verzicht auf einen Fremdkörper, wird ein Implantatwechsel überflüssig und die Vergrößerung hält ein Leben lang an. Zudem gibt es den charmanten Nebeneffekt einer gleichzeitigen Fettabsaugung, die das ein oder andere Pölsterchen gleich mit entfernt.

Weltweit unterschiedliche Trends

Welche Eingriffe in der plastischen Chirurgie gerade beliebt sind, hängt aber auch sehr vom Land und Kontinent ab. In Russland und Asien sind z.B. Beinverlängerungen, die aufgrund der damit verbundenen, vorsätzlichen Knochenfraktur recht gefährlich sind, fast schon an der Tagesordnung. Auch Fußverkleinerungen sind bei Frauen, die in schicke Schuhe passen möchten, keine Seltenheit.

In Europa wird dagegen eher auf minimalinvasive Gesichtsverschönerungen gesetzt, während in den USA Botox noch immer ein Renner ist. Eine weitere neue Methode, die aktuell in den USA zum Trend avanciert, ist die Zerstörung von Fettzellen – im Gesicht wie auch am Körper – mittels Hochfrequenzwellen.

In Bezug auf Deutschland nehmen dagegen chirurgische Anpassungen im Intimbereich zu. Als einer der wichtigsten Trends für das Jahr 2014 sehe ich jedoch die chirurgische Verschönerung des Mannes an. Bereits im letzten Jahr haben sich immer mehr Männer zu einem Eingriff entschieden und dies wird sich sicherlich in diesem Jahr noch weiter steigern.

Silikon, Botox & Co. sind bei den Stars nicht mehr wegzudenken. In Deutschland setzt man jedoch eher auf Eingriffe mit schonenden Verfahren, die die natürliche Schönheit unterstreichen, statt sie zu entfremden. Besonders der Mann wird sich im Jahr 2014 vermehrt zu einer ästhetischen Korrektur entscheiden.

Tags: ,

1 Kommentar

  1. denverlinelimos.com

    Greetings from Idaho! I’m bored at work so I decided to check
    out your site on my iphone during lunch break. I love the information
    you provide here and can’t wait to take a look when I get home.

    I’m surprised at how quick your blog loaded on my mobile ..
    I’m not even using WIFI, just 3G .. Anyhow, great site!

Bitte einen Kommentar hinterlassen