Know-how

Shorts, Kleider und Röcke

Neue Serie abseits von Denim. Natürlich sind Jeans ein Klassiker, den wir lieben. Doch gerade im Sommer darf auch mal eine Alternative her!

Deshalb präsentieren wir ab sofort zu verschiedenen Mode-Themen tolle Shorts, Kleider und Röcke als „jeansfreien Vorschlag“ für den Sommer 2011.

Das Beste: Neben Designer Neuheiten stellen wir auch preiswerte Modelle aus gängigen Online-Shops vor!

Wir haben im ersten Teil unsere Serie „City Safari“ aufgegriffen. Dieser immer wiederkehrende Trend umschreibt an sich unkomplizierte Outfits, die durch dekorative Knopfleiste, Riegel und aufgesetzte Taschen und Gürtel auffallen.

Viel Leinen und Baumwolle sind als Material für den Safari-Look charakteristisch, farblich bewegen sich die Kollektionen häufig zwischen Beige, Camel und Khaki.

Zur vorgestellten Kleidung passen übrigens kernige Riemchensandalen aus Veloursleder oder Pumps mit Holzabsatz am besten dazu. Solches Schuhwerk haben viele großen Ketten aktuell im Sortiment. Cindy Crawford zeigt ihre selbst designten Schuhe im C&A Werbespot und bewies, dass sich der Trend “City Safari” mit jedem Budget realisieren lässt.

Chino Shorts


Modelle v.l.n.r.:
J Brand Olive Loosefit | gesehen bei Stylebop.com
Lissy Shorts | gesehen bei OPUS Fashion
Alexander Mc Queen Cargo | gesehen bei The Outnet

Die Chino Hose ist seit einigen Saisonen unser treuer Begleiter. Nach der normalen Schrittlänge, feierte vergangenen Sommer bereits die 7/8-Länge ihre Rückkehr, jetzt sind diese Baumwollhosen als Shorts neu dabei und ein geniales Basic.

Der lockere, etwas längere Schnitt ist figurschmeichelnder als die klassischen Sommer Shorts. Am coolsten wirken die kurzen Chinos mit umgekrempeltem Saum. Um dem Safari-Stil treu zu bleiben, entweder Shirtblusen oder semitransparente Tunika dazu tragen, und das Oberteil in den Bund stecken.

Hemdblusenkleid

Modelle v.l.n.r.:
Burberry Safari Style Dress | gesehen bei Net-a-porter.com
Vero Moda Vivi Hemdkleid | gesehen bei Stylight.de
Steffen Schraut Safari Dress | gesehen bei Stylebop.com

Der Safari-Look kommt mit vielen Details: Bei luftigen Kleidern sorgen Schulterriegel, Manschetten an Hemdkragen sowie Klappenärmel für kernige Optik. Um die strenge Linie zu unterbrechen, besonders feminine Schuhe – High Heels in Nude oder Wedges mit Holzsohle – dazu tragen.

Wichtig bei den Hemdblusenkleidern: Ein Taillengürtel, der die weiter geschnittene Linie auf Figur bringt! Am besten auf leichte Naturmaterialien wie Baumwolle oder Leinen setzen. Knittert zwar beim Tragen etwas, ist aber dafür atmungsaktiv – bei Sommerhitze ein großer Vorteil.

Rock mit Knopfleiste

Modelle v.l.n.r.:
Steffen Schraut Safari Button Skirt | gesehen bei Stylebop.com
Vero Moda Button Skirt | gesehen bei asos.com
Tory Burch Witley Skirt | gesehen bei mytheresa.com

Ein simpler Rock wirkt durch goldfarbene Akzente auf einmal luxuriös. Während der Pencilskirt sich besonders elegant fürs Büro stylen lässt, empfehlen wir für diesen Sommer auch Röcke der angesagten A-Linie, also in ausgestellter Form.

Die verzierten Röcke im Safari-Stil kommen mit schlichten Oberteilen am schönsten zur Geltung. Ebenfalls Naturtöne wählen und Top bzw. Bluse in den Bund stecken. Mit grellen Two Tone Handtaschen oder bunten Pumps können Modemutige noch Farbakzente setzen.

Tags: , Jeans,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen