Designer

Modeschmuck macht nichts her? Wer so etwas behauptet, hat wohl noch nicht Bekanntschaft mit dem Label Kenneth Jay Lane geschlossen.

Opulent mit Kristallsteinen verziert, dann wiederum filigran gefasst oder grafisch reduziert: Der Schmuck ist außergewöhnlich abwechslungsreich und passt zu verschiedenen Kleidungsstilen.

Unsere Highlights der Schmuckkollektion?

Der schlichte Armreifen in Schwarz-Gold-Optik mit mehreren, schweren Gliedern. Oder passend zu Strickkleid oder weißer Bluse der runde, über und über funkelnde Anhänger für die Halskette. Diese Accessoires werten jedes einfache Outfit sofort auf!

Kenneth Jay Lane arbeitete zunächst als Art Director beim Modemagazin Vogue, bevor er sich in den 1960ern selbstständig machte. Seine Schmucklinie zählte unter anderem Jackie O. oder Prinzessin Diana zu illustren Kundinnen.

Der namensgebende Designer kreiert selbst mit mittlerweile gut 80 Jahren noch atemberaubende Ringe, Armbänder und Halsketten. Kenneth Jay Lane kokettiert dabei mit dem Image seiner Marke und brachte 1996 den Bildband “Faking It” heraus, der seine jahrzehntelange Karriere beleuchtet.

Heute ist die Marke bei jungen Hollywoodstars beliebt, die vermutlich sonst nie zugeben, Modeschmuck zu tragen. Doch mit ausgefallenen Formen und Designs sind Skeptiker schnell überzeugt.

Echt? Echt luxuriös!

Tags: Accessoires, Kenneth Jay Lane,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen