John Galliano

John Galliano – Menswear 2012

Erste Schau ohne Labelgründer

Am Freitag wurde die Herrenkollektion von John Galliano ohne John Galliano selbst gezeigt. Guter Freund und rechte Hand des Paradiesvogels Bill Gaytten kümmerte sich nun um die aktuelle Kollektion.

Trotz aller Zurückhaltung schaffte es Gaytten, Aufsehen zu erregen. mehr

Nachfolge bei Dior

Die Gerüchteküche brodelt

Neubeginn. Karrieren können manchmal schneller enden als gedacht. Ob die Karriere von John Galliano aufgrund seiner wüsten Schimpfattacke wirklich schon am Ende ist oder nur eine mehr oder minder kurze Unterbrechung erfährt, steht noch in den Sternen. Undenkbar wäre ein Karriereaus nach dem Debakel in einer Pariser Bar nicht mehr.

Doch das Modekarrussel dreht sich weiter. Galliano hat bereits seine Sachen gepackt, seine Nachfolge bei Dior ist jedoch noch nicht geklärt.

Nun rührt eine neue Meldung die Modeszene auf: Derek Blasberg, Modejournalist mit den besten Kontakten zum Business, behauptet, Riccardo Tisci sei als neuer Chefdesigner bei Dior bestätigt. Was dran ist, wird die Zeit zeigen.

Wir haben uns mal mit dem Schaffen drei möglicher Nachfolger auseinandergesetzt. mehr

John Galliano nun gekündigt

Dior zieht letzte Konsequenz

Skandal um Stardesigner. In den vergangenen Tagen war es das große Thema der Branche:

John Galliano beschimpfte in einer Pariser Bar andere Gäste mit antisemitischen und rassistischen Äußerungen.

Dior suspendierte daraufhin den exzentrischen Modeschöpfer zunächst.

Leider war der aktuelle Vorfall aber nicht der einzige.

Im Web kursiert bereits ein Video von Ende 2010, in dem Galliano unter anderem sagt: „Ich liebe Hitler. Leute wie ihr wärt alle tot. Eure Mütter, eure gesamten Vorfahren – alle vergast!“

Jetzt zieht Dior die letzte Konsequenz: Galliano wurde nun von offizieller Stelle fristlos gekündigt. mehr

John Galliano wird 50

Schriller Vogel. Viele Modedesigner wie beispielsweise Rei Kawakubo von Comme des Garçons halten sich lieber im Hintergrund auf und lassen ihre Kunst für sich sprechen.

John Galliano ging schon seit jeher einen entgegengesetzten Weg. Schließlich ist er ebenso wie seine fantasievollen Laufsteg-Kulissen und  eine ausgefallenen Modekreationen ein Teil seiner Kunst.

Der Designer betreibt wie kein anderer eine farbenfrohe Exzentrik gegenüber der Öffentlichkeit. Dafür liebt man ihn und ist jede Saison aufs Neue gespannt, welcher Figur aus der Historienkiste er sich nun verschrieben hat.

Am Sonntag wurde die faszinierende Designkoryphäe 50. mehr