Designer

Der Winter wird schwarz-bunt

Es ist ist kaum zu leugnen: Die Marke Jil Sander ist derzeit in kreativer Hochform. Die bunten Kreationen von Art Director Raf Simmons stemmen sich trotz heftiger Farbnuancen nicht gegen Eleganz, sondern umarmen sie auf eine ganz eigene Weise. Beweis? Man schaue sich einfach nur mal bei Zara, H&M und Konsorten um.

Für bevorstehende Winterkollektion stehen nun auch die dazugehörigen Kampagnenbilder bereit. Die präsentieren sich eigentlich ganz anders als die aktuellen Bilder, ein Hauch von Vertrautheit schwebt jedoch stets mit.

In einem Video-Review von style.com wurde Jil Sanders aktuelle Kollektion für die kalte Jahreszeit als “eleganter Skiausflug eines Sanatoriums im Schwarzwald” bezeichnet. So drall wie diese Beschreibung auch scheinen mag, so passend ist sie.

Unkomplizierte Schnitte mit einer leichten mentalen Schwere. Das findet sich auch in etwa in den Kampagnenbildern wieder.

Ganz anders als die leichten Bilder der Frühjahrskampagne setzt die dunkle Stimmung der Winterkampagne auf Heimlichkeit und Mystik. Trotz des allgegenwärtigen Schwarz kommen aber auch die dunklen Kollektionsteile toll zur Geltung.

Dabei werden auch die Akzente mehr über Accessoires wie die Schuhe und Taschen gesetzt, die die beiden Models Daria Strokous und Newcomer Guerrino Santulliana gekonnt auftragen.

Gut gemacht. Die aktuelle Kampagne schafft es, die psychologische Dimension der Kollektion in die Bilder hinüberzuretten. Dann kann der Winter ja kommen.

Tags: Accessoires, Jil Sander, ,

1 Kommentar

  1. Barbara Forster

    Tolle Kampagnenbilder einer interessanten Kollektion. Abgesehen davon finde ich den Text sehr gelungen. Es macht Spaß ihn zu lesen und sich an der Sprache zu erfreuen!

Bitte einen Kommentar hinterlassen