Designer

Formel1-Heimkehrer Michael Schumacher & Philippe Gaydoul, Eigentümer von Jet Set und Navyboot

Michael Schumacher, der bekannteste Formel-1-Fahrer aller Zeiten, gibt am 14. März in Bahrain sein mit Spannung erwartetes Comeback.  Als neue Hauptsponsoren gewann der Rekordweltmeister die beiden Schweizer Unternehmen Jet Set und Navyboot, deren Logos seinen Rennoverall zukünftig zieren. Doch die Partnerschaft reicht weit darüber hinaus: Wie bei der heutigen Pressekonferenz bekannt wurde, ist die Entwicklung eines High-Tech-Sneakers geplant, zudem wird sich Schumi gemeinsam mit Jet Set und Navyboot auch in Charity-Projekten engagieren. Wie kam es zu der Zusammenarbeit?

Michael Schumachers neuer Overall

Philippe Gaydoul sieht als Eigentümer beider Marken in Michael Schumacher “einen Ausnahmesportler mit unglaublichem Know-How und Professsionalität, der trotz allen Erfolgs bescheiden bleibt” und damit die Haltung von Jet Set und Navyboot klar nach außen vertritt. Michael Schumacher selbst verrät, das er seit jeher auf funktionelle, moderne Ausstattung Wert legt und in beiden Unternehmen seine Erfahrung einbringen kann.

Für das exklusive Schuhlabel Navyboot gestaltet er einen High-Tech Sneaker mit, der auch abseits der Rennstrecke als absoluter Hingucker taugt. Da Jet Set seit Jahrzehnten für mondäne Skibekleidung steht und Michael Schumacher als begeisterter Skifahrer die Marke auch privat trägt, harmoniert er mit diesem traditionsreichen Unternehmen ebenfalls bestens. Die langfristig angelegte Zusammenarbeit klingt äußerst erfolgsversprechend, sowohl aus sportlicher als auch modischer Sicht.

Das Video zur Pressekonferenz können Sie hier sehen

Tags: Jet Set

1 Kommentar

  1. Im April 2010 eröffnet endlich ein Navyboot Shop in München und da freuen wir Damen in München uns schon sehr drauf! Bisher mussten wir für Navyboot-Schuhe ja immer zum Flughafen oder direkt nach Zürich fahren…

Bitte einen Kommentar hinterlassen