TrendsDesigner

Fashion Week Berlin Winter 2012

Grafisch inspiriert und puristisch. HUGO by Hugo Boss ist für viele ein Highlight der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin. In puncto Promis ist dieser Status schon mal gewiss:

Dieses Mal waren unter den rund 1.000 Gästen nämlich auch Stars wie Julianne Moore, Jared Leto oder Pixie Geldof. Als Models liefen u.a. Joan Smalls und Karlie Kloss!

Das deutsche Label wählte erneut eine Offsite Location und präsentierte die Kollektion für Herbst/Winter 2012 in der Berliner Gemäldegalerie.

Was gab es auf dem Laufsteg zu sehen?

Gewohnt strenge  Schnitte, die noch stärker als in den Saisonen zuvor von der Grafik inspiriert scheinen.

Der Auftakt der Fashion Show von HUGO by Hugo Boss liefert Schwarz und Weiß. Bei den Damen gibt es futuristisches Bahnendesign, bei den Herren hohen Kragen und Ponyfell fürs Blouson.

Bei den Herrenanzügen sind ungewohntes Violett und Nuancen von Braun zu sehen, für die Damenkollektion wird Koralle und vor allem Orange als Akzent genutzt.

Inspiration lieferten angesichts der Minikleider, knappen Lederjacken und gemusterten Maxikleidern die 1960er.

Interessanterweise wirkt die aktuelle HUGO by Hugo Boss Kollektion trotz dieser Retro-Anleihen außergewöhnlich modern!

Mir gefallen die Entwürfe für Herbst/Winter 2012 sogar besser als jene für den jetzigen Winter. Chefdesigner Eyan Allen und sein Team haben sich einige Male aus der “Komfortzone” bewegt und das erfrischt die bekannte Marke!

Bilder via Mercedes-Benz Fashion Week Berlin

Tags: , , ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen