Designer

Schön gestrickt. Wenn sich die Temperaturen dem eisigen Nullpunkt nähern, folgt man in Sachen Kleidung eher dem Zwiebelprinzip als dem Stilgefühl.

Kleidung aus Strick hält dabei besonders warm. Dass solche Kleidung aber ebenso dem Stilgefühl gerecht werden kann, zeigt die Marke Hoss Intropia.

Bereits in den 90ern erblickte die vielfältige Brand das Licht der Welt. 1994 gründet Constantino Hernández Durán das Label, vier Jahre später bereichert er Madrid mit einer eigenen Boutique.

Im Herzen von Spanien entwickelt er dabei seinen eigentlich “unspanischen” Stil.

Der Stil von Hoss Intropia schlägt in eine ganz andere Kerbe als andere Marken aus Südeuropa. Keine übertriebenen Farbexplosionen, keine extravaganten Schnitte. Hoss Intropia kleidet seine Kundinnen anstatt sie zu verkleiden. Ein natürliches Statement mit einem Tick Romantik, dass das weibliche Selbstvertrauen unterstreicht.

Mittlerweile hat ein mehrköpfiges Team aus Frauen um Paloma Vazquez de Castro die Kreativ-Direktion bei Hoss Intropia übernommen. Auch die aktuellen Stücke beweisen: Sich treu zu bleiben kann ziemlich viel Eindruck schinden.

Tags: Hoss Intropia, ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen