Designer

“Wir schaffen Luxus, keine Mode.”

Dieses Statement ist gleichzeitig ein Versprechen, das ein handgesticktes, stilisiertes Strichmännchen auf jedem Produkt besiegelt.

Aber nicht nur das Logo zeugt bei Henry Beguelin von Handarbeit.

Denn jedes Stück wird in altbewährter Tradition gefertigt und in attraktive, zeitlose Form gebracht.

So viel Handwerkskunst, Liebe und Aufmerksamkeit in ein Produkt zu investieren, das ist wahrer Luxus. Und den kann man sehen, spüren und natürlich erwerben.

Die Geschichte des Labels beginnt auf der Mittelmeerinsel Elba Anfang der 1980er Jahre..

Eine Gruppe von Freunden, darunter Namensgeber Henri Beguelin, stellen in Handarbeit einzigartige Gürtel und Taschen her.

Einige Produkte wie der “Spazzatura”-Gürtel, dekoriert mit recyceltem Abfall oder der Tribù Gürtel, bestickt mit einer stilisierten Strichmännchen-Familie sowie die Kollektion aus recycelten Dosen sind heute legendär.

Aus purem Spaß an der Freude wird ein seriöses Business – und die Marke Henry Beguelin gegründet.

Alle Lederprodukte werden aus hochwertigem, pflanzlich gegerbtem Leder gefertigt und mit dem gebotenen Maß an Perfektionssinn zugeschnitten und zusammengenäht. Dafür stehen ungefähr 40 Handwerksmeister in 2 Werkstätten zur Verfügung: eine auf Elba, die andere in Vegevano.

Am Anfang bietet das Unternehmen Henry Beguelin hauptsächlich Gürtel, einige Handtaschen und kleinere Produkte aus Leder an. Bald darauf Schuhe und schließlich auch Möbelstücke. Kürzlich wurden die Kollektionen um Kleidung und Strickwaren aus Kaschmir erweitert. Luxus kennt eben keine Grenzen.

Tags: , Henry Beguelin, ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen