Designer

Kampagne in dunklem Schimmer

Modegigant Gucci macht sich und uns keine Illusionen: Der nächste Winter kommt bestimmt und er wird mindestens so finster, wie der davor. So in etwa könnte die Botschaft der aktuellen Herbst/Winter-Kampagne von Gucci lauten.

Die Fotografen Mert & Marcus tauchen dabei Guccis Herbstkollektion in ein buntes Wechselbad von Schatten und Schimmer.

Um die Moderfarben Violett und Petrol kommt auch Gucci diese Saison nicht herum. Bereits in der Sommerkollektion fand das Farbenduett kräftige Verwendung, im Herbst siedelt sich der Violett-Petrol-Kontrast eher in gedeckteren Gefilden an.

Das Spiel zwischen Schatten und Licht in der Herbstkampagne begünstigt dabei die tiefsinnige Wirkung der Kollektion. Der Einfluss 70er ist nach wie vor auch auf den Fotos sichtbar, bloß schlägt das ganze nun in eine viel melancholischere Kerbe.

70ies Gloom statt 70ies Glam sozusagen. Ein weiterer Vorteil des wirren Lichtspiels auf den Fotos: Das Pythonleder, welches auch andere Modehäuser in dieser Saison wieder für sich entdeckt haben, kommt plastisch und damit wirklich toll zur Geltung.

Die Augen müssen zwar ein wenig arbeiten, aber schlussendlich macht Guccis Herbstkampagne mächtig was her.

Bilder via Gucci

Tags: Gucci,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen