Designer

Gerüchte über Design-Nachfolge

Nach Marc Jacobs ist nun Raf Simons möglicher Kandidat für Kreativleitung. Um die Nachfolge von John Galliano bei Dior sind seit der Kündigung des exzentrischen Modeschöpfers wilde Diskussionen entbrannt.

Nun gilt der 43-jährige Raf Simons, der seit 2005 für Jil Sander designt, als neuer Kreativdirektor fürs Traditionshaus Dior. Die ersten Infos im Überblick:

Etliche Kandidaten für Dior sind seit März 2011 im Gespräch! Mal galt Riccardo Tisci von Givenchy als wahrscheinlich, dann Sarah Burton von Alexander McQueen. Zuletzt vermutete man, dass Marc Jacobs seinen Posten bei Louis Vuitton zugunsten Dior verlässt.

Raf Simons zurückliegenden Kollektionen bei Jil Sander wurden von der internationalen Presse für ihre akkurate Schnittführung und gelungene Prints hoch gelobt – beim Colourblocking, dem Modetrend des Sommer 2011, wurde der gebürtige Belgier viel zitiert und kopiert!

Wenig Lob entlockte hingegen die Menswear 2012 bei John Galliano den Kritikern vor, die erstmals ohne Labelgründer vorgeführt wurde. Der langjährige Designpartner Bill Gaytten bemühte sich um Koketterie bei den Entwürfen und wirkte damit eher wie ein Klon.

Bei Dior schweigt die PR-Stelle weiterhin hartnäckig zu den neuesten Gerüchten um Raf Simons. Noch ist fraglich, wie es tatsächlich weiter geht. Der aktuell gefeierte Designer hatte nämlich erst in diesem Juni seinen Vertrag bei Jil Sander verlängert.

via guardian.co.uk

Tags: Dior

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen