Diesel

Fleece in neuer Form. Wir legen dem Mann für diesen Herbst/Winter warme Fleecejacken nahe. Die neuen Modelle kommen im eleganten Sakko-Stil daher.

Warum unser Favorit? Die Cardigans mit Innenfutter aus Fleece belegen, dass Design und Funktion zusammen gehen können. Isolierend, widerstandsfähig und elastisch – diese Jacke hat das Zeug zum neuen Lieblingskleidungsstück während der kalten Jahreszeit.

Wie stylen? Dunkelblau lässt sich zu jeder Garderobe kombinieren. Dank zeitloser Optik kann man damit sogar im Büro aufkreuzen, dafür die lässige Vintage Jeans einfach durch dunkles Denim ersetzen. Shirts in Weiß, Grau oder Rot sehen toll aus – Karohemden, die das Blau im Muster erneut aufnehmen, sind die edlere Variante.

Direkt zu Diesel MEN | Hugo Boss MEN | Ben Sherman MEN

Das italienische Kultlabel Diesel sorgt mit der selbstironischen “Be stupid”-Kampagne für viel Aufsehen. Klar, dass auch die aktuelle Kollektion entsprechend in Szene gesetzt gehört.

Das neueste Video präsentiert die Highlights für Frühjahr und Sommer in einem stimmigen Musikvideo.

So weit, so bekannt.

Doch jetzt kommt der Clou: Die einzelnen Teile der Kollektion sind während des Videos “Be Stupid” auf der Diesel Homepage anwählbar. Das Produkt erscheint daraufhin samt weiterer Details. Dann gilt es, sich zu entscheiden – weiter gucken oder weiter shoppen? mehr

Dem italienischen Label Diesel eilt der Ruf für fulminante Inszenierung voraus. Auch auf der Berlin Fashion Week begeistert die aufwändige Show, die mit viel Bühnen- und Lichteffekten in einer großen Party auf dem Catwalk endete. Gründer Renzo Rosso freute sich, nach über acht Jahren wieder in Berlin vertreten zu sein. Wenn’s nach Diesel geht, sind in der kommenden Herbst/Winter-Saison stark gebleichte, zerfetzte Jeans sowie kurze Leder- und Demin-Jacken für Sie und Ihn angesagt. mehr

Diesel – ein Kultlabel, das keine Grenzen kennt
Diesel ist schon eine besondere Marke, die Renzo Rosso 1978 ins Leben rief. Eine Welt in der sich Individualisten aus und auf dem ganzen Globus austoben können. Getreu dem Motto „Kreativität kennt keine Grenzen“ sind die Designer nur an eine Vorgabe gebunden: Trendvorgaben und Verbraucheranalysen zu ignorieren. Wie produktiv diese Freiheit ist, beweisen nicht nur die Kollektionen, sondern auch die unkonventionellen und witzigen Spots.
Ein Beispiel aus den Anfängen der Diesel-Erfolgsgeschichte ist die mittlerweile bei Sammlern beliebte Diesel Jeans Saddle. Heute ist Diesel weit mehr als ein Jeanslabel. Das Sortiment umfasst außerdem Kleidung, Accessoires, Schuhe, Düfte, Lifestyle Produkte und sogar Helme. Zu Recht können sich Renzo Rossi und seine Mitarbeiter auf die Schulter klopfen, denn das Unternehmen bekleidet eine Vorreiterrolle, wenn es um neue Styles, Stoffe, Herstellungsmethoden und Qualitätskontrollen geht.
Innovationsfreude wird belohnt: Diesel ist mit mehr als 5.000 Verkaufsstellen und 300 Stores in über 80 Ländern vertreten.

Diesel ist schon eine besondere Marke, die Renzo Rosso 1978 ins Leben rief. Eine Welt in der sich Individualisten aus und auf dem ganzen Globus austoben können. Getreu dem Motto „Kreativität kennt keine Grenzen“ sind die Designer nur an eine Vorgabe gebunden: Trendvorgaben und Verbraucheranalysen zu ignorieren. Wie produktiv diese Freiheit ist, beweisen nicht nur die Kollektionen, sondern auch die unkonventionellen und witzigen Spots. mehr

Beim Designerduo Dean und Dan Caten alias Dsquared2 muss man mehrmals hinschauen. Kein Wunder, die eineiigen Zwillinge sehen sich zum Verwechseln ähnlich. Sofort zu erkennen ist hingegen ihre meist farbenfrohe, mit humorvollen Details versehene Markenkleidung.

In der aktuellen Kollektion wird zum Beispiel ein schlichtes schwarzes T-Shirt durch raffinierte Aufdrucke, farbige Kontraste und dem ironischen Schriftzug zum absoluten Hingucker. Wer den persönlichen Kleidungsstil der beiden Brüder verfolgt, erkennt die Firmenphilosophie darin sofort wieder: Hochwertige und und im Alltag tragbare Mode, die trotzdem hip und originell ist. mehr