Designer

Unterwäsche für Ihn

Bodywear vom Beau. Die Schweden sind ein ebenso modisches wie geschäftstüchtiges Volk, zumindest wenn man den Bekleidungsriesen H&M als Maßstab für den Bereich Casual Wear heranzieht.

Fortlaufend wechselnde Kollektionen und der Mut zu Neuem zählen: Der Erfolg der innovativen Kooperationen von Modemarken mit dem Mainstream gibt deren Kreativteam recht. Für die neueste Zusammenarbeit hat der Konzern aber keinen bekannten Modeschöpfer wie Alber Elbaz von Lanvin oder Karl Lagerfeld ins Boot geholt.

Vielmehr gibt Fußballprofi und Göttergatte David Beckham sein Stelldichein als Designer. Ab 2. Februar 2012 wird er in 1.8000 H&M-Filialen weltweit seine Bodywear vertreiben. Februar? Klingt nach Valentinstag und einem stylishen Geschenk für den Freund, das die Kasse klingeln lässt.

Ebenfalls neu an der Kooperation: Es wird nicht bei einer einmaligen Aktion bleiben, sondern die Linie David Beckham for H&M soll jede Saison mit neuen Stücken aufwarten. Noch ist unklar, was die Kollektion im Detail umfasst.

Nachdem David Beckham seit 2007 als Unterwäschemodel bei Armani Underwear sowohl Wäsche als auch Markt ausreichend studiert haben dürfte, können wir uns auf körpernah geschnittene Boxershorts, Slips, Unterhemden und höchstwahrscheinlich auch das eine oder andere Kleidungsstück für Freizeit bzw. Sport einstellen.

David Beckham zeigt sich sehr erfreut über die Zusammenarbeit, aber alles andere wäre auch verwunderlich gewesen:

„In den vergangenen Jahren haben mein Team und ich an komfortabler Bodywear getüfelt und verschiedene Designs erstellt. Auf die Ergebnisse bin ich mehr als stolz! Bei der Suche nach einem global vertretenen Händler sind wir schließlich auf H&M gekommen. Ich freue mich sehr über die langfristige Zusammenarbeit, H&M ist der perfekte Partner für meine Kollektion!

Ob nun selbst gekauft oder ob die Boxershorts als Geschenk überreicht werden: Der Markt der Unterwäsche hat sich nach den Damen auch bei den Herren endgültig zum riesigen, lukrativen Geschäftsfeld entwickelt.

Beckham bewies als sexy Testimonial am besten, wie es funktioniert: Innerhalb von nur zwei Jahren konnte er als Werbe.. ähm.. gesicht die Umsatzzahlen von Armani Underwear nahezu verdoppeln! Bei Armani trat das Erbe Beckhams übrigens zunächst der Fußballer Christiano Ronaldo an, aktuell ist der Tennisspieler Rafael Nada in den Kampagnen für Herbst/Winter zu sehen.

Wir sind mal gespannt, wie sich David Beckham als Designer schlägt und wie seine H&M Bodywear bei Männern (und Frauen) ankommt!

via H&M

Tags: David Beckham, ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen