Designer

Die australische Designerin Collette Dinnigan interpretiert die Eleganz und Romantik der 1920er Jahre neu. Ihre sinnlichen Entwürfen aus Satin, Spitze und Seide sind bereits mehrfach ausgezeichnet. Sie ist zudem die bislang einzige Australierin, die von der “Fédération Francaise de la Couture” zur Modewoche in Paris eingeladen wurde.

Dinnigan festigte früh durch Kurse in Modedesign ihren Berufswunsch. Zunächst arbeitete sie beim öffentlich-rechtlichen Fernsehen in Australien in der Kostümausstattung, bevor sie 1990 das nach ihr benannte Label gründete.

Charakteristisch für ihre Kollektionen sind an sich schlichte taillierte Linien, die durch aufwändige Stickereien, Perlen und Pailletten äußerst glamourös wirken. Feminin, zart und gleichzeitig ungezwungen. Ob bodenlange Robe im Empirestil oder asymmetrisches Cocktailkleid: Sanfte Töne wie Champagne, Nude oder Hellgrün dominieren.

Von Australien und Neuseeland aus haben sich die exklusiven Kreationen von Collette Dinnigan den Weg in die internationalen Boutiquen gebahnt, eigenständige Kollektionen für Kinder, Brautmode sowie Dessous ergänzen das Sortiment. Collette Dinnigan lebt heute in Sydney und ist aus der dortigen Modeszene nicht mehr wegzudenken. Folglich würde es uns nicht wundern, wenn sie sich auf der Australian Fashion Week von 3. bis 7. Mai 2010 unter etablierte und aufstrebende Designer aus Australien und Asien mischt.

Tags: Collette Dinnigan, ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen