Designer

Der neue Kurzfilm von Bottega Veneta

Rauchwolken, eine Suite, zwei Reisende – Zutaten für den Kurzfilm des Labels „Bottega Veneta“ von Christian Weber. Unter dem klangvollem Namen „Viaggio Notturno“,  verpackt Bottega Veneta Taschen, Koffer und Co. in einer mystischen und romantischen Geschichte.

Ähnlich wie der Roman „Menschen im Hotel“ von Vicky Baum handelt der Film von zwei Reisenden. “Reisen ist deshalb ein solch faszinierendes Thema, weil wir alle persönliche Erfahrungen damit verknüpfen. Wir alle reisen, und doch verbindet jeder von uns ganz eigene Hoffnungen und Bedenken damit. Als die Idee aufkam, einen Film zu machen, wollte ich nicht nur die praktische Seite des Reisens zeigen – das Gepäck, die Schlafmaske – sondern auch das surreale, romantische und möglicherweise transformative Potenzial des Reisens”, erklärt Tomas Maier, Kreativchef von Bottega Veneta in einem Interview mit der Vogue.

Die perfekte Umsetzung liefert Christian Weber. Die Geschichte von einem Mann und einer Frau in zwei Hotelsuiten unterbrochen von Sequenzen wie Rauchwolken oder Blütenblättern lässt Geheimnisse offen. Der Zuschauer blickt durch den Spion in eine Welt, die sonst hinter verschlossenen Türen ist.

Der Kurzfilm „Viaggio Notturno“ lädt ein auf eine geheimnisvolle Reise ins Hotel.

Bild via Bottega Veneta

Bottega Veneta: Viaggio Notturno on Nowness.com.

Tags: Bottega Veneta,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen