Designer

Herbstspecial, Teil 4:  An apple a day keeps the doctor away, wusste schon die Mutti. Wer aber nach einem zünftigen Schneesturm noch Freude an seiner Gesundheit haben möchte, darf sich nicht nur auf gelegentliche Vitaminspritzen verlassen. Ein harter Winter braucht eine harte Ausrüstung. Wie gut, dass die Marke Blauer genau das anbietet.

Die nordamerikanische Marke gibt es seit 1935 und hat sich seit dem kreuz und quer durch die US-amerikanische Uniformfraktion gearbeitet. Vom Polizeibeamten über den Formel-1-Piloten bis hin zur Armee der Vereinigten Staaten: Alle setzen sie auf die Jackenschneidekunst von Blauer. Ein Vertrauensbeweis, der auch Fashionfans gefallen sollte und sie garantiert nicht enttäuscht.

Welche Modelle können wir denn besonders empfehlen?

Die “Chocolate Down”-Jacke erinnert nicht nur dem Namen nach an die Süßigkeit, sondern hat auch durchaus Ähnlichkeit mit einer Tafel Schokolade. Bei so einem Style läuft einem das Wasser im Munde zusammen! Doch nicht nur Aussehen, sondern auch die Ausstattung überzeugen. Die Jacke aus Nylon mit Steppverarbeitung ist regenfest, windgeschützt und hält euch außerdem den Schnee von der Pelle. Der Schnitt ist tailliert und somit körpernah. Das dürfte sowohl in kalten Nächten als auch auf Skipisten warm halten.

In einem grünlichen Braun präsentiert sich die “Olive Hooded Down”-Jacke für Frauen. Die kurze Form lässt das Modell lässig und sportlich erscheinen, die trendige fellgefütterte Kapuze kann bei eisigem Wind der beste Freund werden. Bis zu 30 Grad unter Null hält der Wärmespeicher der Jacke stand.

Wen es von den Herren nicht gerade in die Gebiete gefrorener Tundra zieht, kann auch mit der “Burned Brown Down”-Weste aus dem Hause Blauer USA vorlieb nehmen. Das kamelfarbene Nylon ist gerade die Trendfarbe schlechthin und passt gut zur Jeans.

Endspurt. Nächstes Mal stellen wir euch die letzte Marke unseres Specials vor. Dann kann der Winter ja kommen.

Tags: Blauer, , ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen