Ann Demeulemeesters

Ann Demeulemeesters machte ihren Abschluss 1981 an der Royal Academy of Fine Arts in Belgien. Sie gehörte zu den – heute legendären – Antwerp Six: Eine Gruppe von sechs belgischen Designern, die 1986 während der Britischen Designerschau in London mit ihren avantgardistischen Entwürfen und einem ungewöhnlichem Auftritt für Aufmerksamkeit sorgten.
Ann Demeulmeesters Kollektionen sind bekannt für ihren cleanen Look, viel Schwarz und Weiß. So liebt es die Designerin und so schätzt es ihre Fangemeinde. Von langweilig kann aber keine Rede sein. Denn spannende Materialkombinationen, neue Formen und Schnitten garantieren anregende Abwechslung. Übrigens: Ann Demeulemeester designte als erste Modemacherin den Grunge-Look.
Gemeinsam mit ihrem Mann Patrick Robyn gründete Demeulemeester 1985 ihr eigenes Label. 1987 lancierte sie ihre erste Kollektion für Frauen und ein Jahr später Accessoires und Schuhe. 1992 konnte man ihre Entwürfe zum ersten Mal während der Fashionshow in Paris sehen. Zusammen mit ihren Womenwear-Kreationen präsentierte Ann 1996 zum ersten Mal auch eine Männerkollektion. 2006 begeisterte sie ebenso mit Schmuckstücken.
Auch das ist interessant: Immer wieder lässt sie sich von Künstlern wie Jim Dine, Jackson Pollock oder Steven Klein inspirieren oder arbeitet mit ihnen zusammen: 1999 mit der Rocksängerin Patti Smith an „Woolgathering“. Ann Demeulemeester lebt in Antwerpen – in einem von Le Corbusier entworfenem Haus.

Ann Demeulemeesters machte ihren Abschluss 1981 an der Royal Academy of Fine Arts in Belgien. Sie gehörte zu den – heute legendären – Antwerp Six: Eine Gruppe von sechs belgischen Designern, die 1986 während der Britischen Designerschau in London mit ihren avantgardistischen Entwürfen und einem ungewöhnlichem Auftritt für Aufmerksamkeit sorgten.

Ann Demeulmeesters Kollektionen sind bekannt für ihren cleanen Look, viel Schwarz und Weiß. So liebt es die Designerin und so schätzt es ihre Fangemeinde. Von langweilig kann aber keine Rede sein. mehr