Designer

Anja Gockel startet gerade in Deutschland durch, wofür nicht zuletzt die TV-Sendung “Germany’s Next Topmodel” mitverantwortlich ist, deren Teilnehmerinnen sie ausstattet. Doch die Designerin blickt bereits auf eine äußerst erfolgreiche und langjährige Karriere zurück: Sie absolvierte 1995 das renommierte Central St. Martins College in London, das auch Designgrößen wie Matthew Williamson oder Alexander McQueen besuchten.

Gockel machte sich nach dem Studium bei Vivienne Westwood einen Namen in der Haute Couture und gründete kurze Zeit später ihr eigenes Label im UK. Ihre Kollektionen bestechen durch den Einsatz von opulenten Materialien und raffinierte Details. Vor kurzem stellte sie ihre aktuelle Kollektion auf der Berlin Fashion Week vor, die das Topmodel Alek Wek präsentiert. Was sind Anja Gockels Highlights für den Winter 2010/11?

Wenn es nach der Designerin und ihrem Team geht, dann glitzert die kommende Saison! Blazer, Westen, Röcke und sogar Leggings in Schwarz und Grau funkeln im Licht des Catwalks. Das Thema “Pailletten” haben wir unter anderem auch schon bei Michalsky, Balmain oder Steffen Schraut entdeckt und es dürfte DER Trend werden. Anja Gockel spielt wieder fantasievoll und gelungen mit den Konturen: XXL-Rollkrägen und -Schulterpartien sind ebenso zu sehen wie drapierte Ärmel. Kräftiges Rot und edles Gold lockern die Linie farblich auf, mit der die Designerin ihrem extravaganten, doch tragbaren Ruf gerecht wird.

Um Tragbarkeit geht es Gockel auch aus einer anderen Perspektive. Sie ist eine der wenigen Designerinnen, die sich öffentlich für ein gesünderes Körperbild in der Modewelt einsetzt. Ihre Kollektionen sind in den Größen 34 bis 48 erhältlich und machen High-Fashion-Mode in XXL für viele Frauen tragbar. Stil ist schließlich keine Frage der Konfektionsgröße.

Tags: Anja Gockel, ,

0 Kommentare

Bitte einen Kommentar hinterlassen