American Vintage

American Vintage ist nicht amerikanisch und auch nicht alt – sondern ein französisches Modelabel mit Faible für komfortablen Casual Chic in verwaschenen Farben.

Geschichte
Gegründet wurde American Vintage von dem Franzosen Mickaël Azoulay. Durch seinen Vater, der in der Textilindustrie tätig war, kam Azoulay schon früh mit Mode in Berührung. Dennoch machte er zunächst eine Ausbildung im Bereich Klimatisierung und Elektrizität. Als er als Verkäufer in einer Boutique arbeitete, entdeckte er schließlich seine Liebe für den Handel und dann doch: für die Mode. So gründete er im Jahr 2005 in Marseille sein eigenes Label und gab ihm den Namen American Vintage. „American“ steht dabei für die Unbeschwertheit und Gelassenheit der amerikanischen Lebensweise, die sich in den unkomplizierten Schnitten und Materialien der Marke ausdrückt, während „Vintage“ bezeichnend ist für die Einzigartigkeit in puncto Farbe und Tragekomfort.

Die American Vintage-Kollektionen umfassen Basics sowie alltagstaugliche Fashion, Accessoires und Wäsche für Damen und Herren, die Azoulay gemeinsam mit seinem Design-Team entwirft. Die Nachfrage nach den zarten Shirts und Co. war dabei von Anfang an so hoch, dass American Vintage als einer der erfolgreichsten Newcomer Europas gehandelt wird. Mittlerweile verfügt die Marke auch über eine Niederlassung in den USA.

Stil
Das Markenzeichen aller American Vintage-Kollektionen ist die Verwendung supersofter, hauchzarter Materialien wie reiner Baumwolle oder Jersey. Dabei legt Azoulay vor allem Wert auf naturbelassene und absolut hochwertige Stoffe. Eine Palette in außergewöhnlichen Farben wie Rhabarber, Limette, Kreidegrau oder Wollweiß sowie melierte oder semitransparente Looks verleihen den T-Shirts, Longsleeves, Miniröcken oder Shorts einen leichten Vintage-Touch. Die klaren Schnitte bewirken zudem eine frische und immer lässig wirkende Optik.

Fazit
Die leichten und legeren Kollektionen eignen sich perfekt für den Layer-Look und sind genau das Richtige für alle, die es unkompliziert, aber wirkungsvoll mögen.

Auf einen Blick
Gründungsjahr, Firmensitz: 2005, Marseille
Chefdesigner: Mickaël Azoulay
Markenzeichen: softe Materialien, verwaschene Farben, lässige Schnitte
We love: ärmelloses Minikleid in Puderrosa mit coolem Seil-Gürtel

Grober Strick -überwiegend in Hellgrau und Dunkelblau- kombiniert mit voluminösen Wickelschals. Bei American Vintage wird der kommende Herbst/Winter kuschelig.

Doch es kommen auch feinere Materialien für die neue Kollektion zum Einsatz: Zu leichten Blusen in Hellbraun gesellen sich ausgestellte, schwingende Miniröcke mit extrahohem Bund.

Cardigans werden lässig mit Lederkordel auf Taille gebracht – das verleiht dem groben Holzfällerhemd darunter einen feminen Touch. Typisch für American Vintage auch bei den neuesten Entwürfen: mehr